Wie bleiben wir in Verbindung?
In Verbindung mit anderen,
in Verbindung mit uns selbst?
 

Kunst ist für uns ein Angebot zum Dialog – ob analog im Atelier, im Ausstellungsraum oder digital im Internet. Erst in einem Gegenüber findet Kunst Aufmerksamkeit und Erfüllung. Genau wie wir selbst. Durch unser digitales Angebot „KUNST-NETZ-WERK“ wollen wir dem aufgrund der aktuellen Krise notwendigen, körperlichen Kontaktverbot etwas entgegensetzen und die Kunst der Nähe auf Distanz stärken.

Auch im Jahr 2021, wie schon zu Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020, möchten der DG Kunstraum, die Kunstpastoral der Erzdiözese München und Freising sowie das Kunstreferat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern durch eine Online-Präsentation auf www.kunst-netz-werk.online den Dialog mit Kunstschaffenden und eine Auseinandersetzung mit ihren Arbeiten unterstützen.

Künstler*innen aller Sparten leiden mit am stärksten unter der Pandemie-bedingten Kontakteinschränkung. Mittlerweile wurde die Tragweite der Maßnahmen für Kunst- und Kulturschaffende gesellschaftlich anerkannt, doch gibt es Schwierigkeiten bei der Umsetzung finanzieller staatlicher Förderungen für die Bereitstellung von Präsentationsmöglichkeiten von Kunst und Kultur. Die Isolation von ihrem Publikum bedeutet für viele Kunstschaffende den Verlust ihrer Lebensgrundlage, weil sie ihr gesellschaftlich so entscheidendes Tun nicht ausüben können.

Inzwischen wurden vielerlei digitale Angebote ins Leben gerufen. Die Besonderheit von www.kunst-netz-werk.online ist sein dialogischer Charakter. Waren es in der ersten Runde im Jahr 2020 Kunstvermittler*innen, die bildende Künstler*innen vorstellten, so laden wir im Jahr 2021 freischaffende bildende Künstler*innen ein, freischaffende Künstler*innen aus anderen Sparten (Musik, Tanz, Literatur, darstellende Kunst) auszuwählen. Der Austausch der Künstler*innen kann zu einer einzigen, gemeinsamen Präsentation führen; oder aber zwei ausgewählte Werke stehen nebeneinander und werden in der Verbindung neu gelesen.

Auch dieses Mal geben Interviewfragen Einblick, wie die beteiligten Künstler*innen diese besondere Zeit erleben, und ermöglichen Reflexionen zur Bedeutung von Kunst für den Menschen. Kunst- bzw. musikwissenschaftliche Texte bieten eine kurze Einführung und Hintergrundinformationen zu den jeweiligen Beteiligten.

Ab dem 29. Januar 2021 werden wöchentlich die Beiträge der Duos online gestellt.

Via E-Mail antwort@kunst-netz-werk.online haben Sie die Möglichkeit sich mit den Verantwortlichen über die Künstler*innen und Werke auszutauschen. Schreiben Sie Ihre Gedanken auf und teilen Sie diese mit anderen – einzelne Rückmeldungen werden auf der Website bei den jeweiligen Beiträgen erscheinen! Vernetzen wir uns!
 
Projektträger
Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V.
Kunstreferat, Evang. Luth. Kirche in Bayern
Fachbereich Kunstpastoral, Erzdiözese München und Freising (KdöR)
 

© 2021         Impressum         Datenschutz